pn en

Eine C-130 Hercules Flugzeuge der brasilianischen Luftwaffe (FAB) produzierte am 27. November 2014 bei der Landung in der chilenischen Basis Eduardo Frei auf King George Island eine Bruchlandung. Es gab keine Verletzte und der Brand an Triebwerk-4 konnte schnell gelöscht werden.

Die abgestürzte Lockheed C.130 blockierte über Tage die Landebahn auf King George Island.
Die abgestürzte Lockheed C.130 blockierte über Tage die Landebahn auf King George Island.

Bei der Landung brach angeblich das rechte Hauptfahrwerk und der Propeller von Triebwerk 4 wurde bei der Kollision mit einem Schneewall abgerissen. Der Brand am Triebwerk konnte schnell gelöscht werden. Bei der Landung um 11:00 Ortszeit herrschten gemäss chilenischem Staatsfernsehen schlechte Wetterbedingungen. Trotz erheblicher Beschädigung der Flugzeugzelle mussten keine Verletzen beklagt werden.

Das beschädigte Flugzeug gehörte zur brasilianischen Luftwaffe und war ein Teil des brasilianischen Antarktis-Programms (Proantar), das operative Unterstützung für die Forschung in der Region bietet.
Das beschädigte Flugzeug gehörte zur brasilianischen Luftwaffe und war ein Teil des brasilianischen Antarktis-Programms (Proantar), das operative Unterstützung für die Forschung in der Region bietet.

Ein C-130 Hercules Flugzeuge bei der Landung auf King George Island.
Ein C-130 Hercules Flugzeuge bei der Landung auf King George Island.