×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Acht Frauen sind am 23. November 2009 von ihrem Basislager in Patriot Hills in der Antarktis aufgebrochen, um auf Skiern den Südpol zu erreichen. Dabei müssen sie Schneestürmen, Gletscherspalten und Temperaturen bis minus 35 Grad trotzen. Mit ihrer Expedition wollen die Teilnehmerinnen die Gründung des britischen Commonwealth vor 60 Jahren feiern. Das Damenteam besteht aus Mitgliedern von den Commonwealth-Staaten Grossbritannien, Brunei, Indien, Zypern, Ghana, Jamaika, Neuseeland und Singapur. Das Damenteam stammt aus fünf Kontinenten, hat sechs verschiedene Religionen und spricht sieben Sprachen.

Bei dieser Expedition handelt es sich um acht Frauen, die auf Skiern und Schlitten zum Südpol aufgebrochen sind. Das Team, das vom Basislager in Patriot Hills in der Westantarktis zum 900 Kilometer entfernten Südpol gestartet ist, will täglich sechs bis zehn Stunden unterwegs sein. Dabei müssen Schneestürmen, verborgenen Gletscherspalten und Temperaturen jenseits von minus 30 Grad überwunden werden.

Frauenteam

Geschlafen wird in Zelten, auf Schlitten wird die Verpflegung, Brennstoff und das Equipment mitgeführt. Ganz auf sich gestellt müssen sich die Frauen auf ihren eigenen Fähigkeiten verlassen, um sich zum Südpol zu navigieren. Läuft alles nach Plan, werden sie Silvester am Südpol feiern. Bis es so weit ist, wird die Gruppe wohl einige Wochen der Entbehrungen erleben. Besonders kulinarisch muss sie einige Einschränkungen hinnehmen.

Die wichtigste Mahlzeit des Tages, das Frühstück, beginnt mit Porridge, nicht besonders schmackhaft, aber ein guter Energielieferant. Das Mittagessen wird «fliegend» zu sich genommen und beschränkt sich auf Snacks, Schokolade, gesalzene Erdnüsse und Bananenchips. Nach erreichen des Tagesziels wird das Lager aufgebaut und es gibt ein warmes Nachtessen - eine getrocknete Mahlzeit aus dem Folienbeutel, die mit heissem Wasser aufgegossen wird. Der Vorteil: es müssen keine Schüsseln und Töpfe mitgeführt werden und der Abwasch entfällt.

Expedition-Antarctica

Mit ihrer Expedition wollen die Teilnehmerinnen die Gründung des britischen Commonwealth vor 60 Jahren feiern, sowie auf die Rolle und Erfolge der Frauen generell hinweisen. Der Commonwealth besteht aus 52 Staaten mit insgesamt zwei Milliarden Menschen. Das Team wurde aus 800 Bewerberinnen zusammengestellt. Kaum zu glauben; Einige von ihnen standen zuvor noch nie auf Skiern und haben noch nie Temperaturen unter dem Gefrierpunkt erlebt, geschweige denn in einem Zelt übernachtet.

Website der Expedition zum Südpol

http://www.kasperskycommonwealthexpedition.com/