×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Die South Sandwich Islands sind einer der faszinierendsten Schauplätze der Welt mit aktiven Vulkanen, Eis und unglaublich artenreicher Fauna. Vom 1. Januar bis 5. Februar 2011 führt eine Expedition genau zu dieser Inselgruppe östlich von South Georgia gelegen. Das Expeditionsschiff «Golden Fleece» von Jerome Poncet ist eine 19,5 Meter lange Motorsegel-Yacht und bringt Sie dorthin.

Golden-Fleece

Auf dieser Expedition werden Sie die grösste Zügelpinguin-Kolonie der Welt mit fast zwei Millionen Vögeln auf Zavodovski Island besuchen. Sie werden atemberaubende Aussichten auf kristallblaue Eisberge und erodierte vulkanische Klippen erleben. Der Weg zu den South Sandwich Islands führt vorbei an South Georgia, der Heimat eines beeindruckenden Tierreichs mit Königs-, Goldschopf- und Eselspinguinen, Albatrossen, Riesensturmvögeln, Seeschwalben, See-Elefanten, Pelzrobben und vielen weiteren Tierarten.

Karte-Route

South Sandwich Islands

Die South Sandwich Islands sind eine Inselkette im subantarktischen Südatlantik. Die Gruppe zählt politisch zum Britischen Überseegebiet von South Georgia und South Sandwich Islands, sie wird allerdings auch von Argentinien beansprucht. Die South Sandwich Islands fallen aufgrund ihrer geographischen Lage nicht unter den Antarktisvertrag.

South-Sandwich-Islands-Karte

Nahezu alle Inseln sind vulkanischen Ursprungs. Auf einigen befinden sich bis heute aktive Vulkane. Auf Montagu Island ist der auf 1370 Meter über Meer ragende Vulkan «Mount Belinda» letztmals im November 2005 ausgebrochen. Wegen ihrer subantarktischen Lage und der vulkanischen Landschaft sind die Inseln unbewohnt. Sie beheimaten allerdings eine grosse Zahl von Seevögeln und Robben-Kolonien.

Von 1976 bis 1982 befand sich auf Morrell Island die ständig besetzte argentinische Forschungsstation «Corbeta Uruguay». An gleicher Stelle wurde von Argentinien bereits im Januar 1955 die Sommerstation «Refugio Teniente Esquivel» errichtet, die jedoch bereits ein Jahr später wegen eines Vulkanausbruchs aufgegeben werden musste. Dort und auf Zavodovski Island sind heute nur noch unbemannte automatische Wetterstationen vorhanden.

Etwa 65 Kilometer nordwestlich von Zavadovski liegt der untermeerische Vulkan «Protector Shoa», Er erhebt sich aus 1200 Meter Tiefe bis auf nur 27 Meter unter die Meeresoberfläche. Der letzte Ausbruch fand 1962 statt.

Die Inseln sind durch die Kräfte der Natur fast unberührt geblieben und werden auf Grund ihrer Abgelegenheit nur sehr selten besucht. Diese Expedition ist eine aussergewöhnliche Gelegenheit für Photographen, Geologen, Tierfreunde und Wissenschaftler, und wird sicherlich zu einer einzigartigen Erfahrung im Leben.

pdf Prospekt hier herunterladen 222.38 Kb

Portrait-During
Interessenten melden sich direkt bei Hansjörg During

Kontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder besuchen Sie: www.polar-expedition.org