×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Erstmals bietet PolarNEWS zwei Expeditionen zum Nordpol an. Polarfreaks können wählen zwischen einer Flugexpedition im April oder im August einer Fahrt mit dem stärksten Eisbrecher der Welt über Franz Josef Land zum nördlichsten Punkt der Erde.

Barneo Antonov 74
Von Longyearbyen auf Spitzbergen erreichen die Gäste das Eiscamp Barneo nur 100 Kilometer vom Nordpol entfernt.

Helikopter-Expedition zum Nordpol

Die russische Drifteis-Station Barneo wird jedes Jahr, im polaren Frühling für rund einen Monat etwa hundert Kilometer vom Nordpol entfernt aufgebaut und betrieben. Wir fliegen von Spitzbergens Hauptstadt Longyearbyen aus zum Eiscamp Barneo, wo wir in geheizten Zelten schlafen und mit dem Helikopter zum geografischen Nordpol fliegen. Ein einmaliges Erlebnis für hartgesottene Abenteurer.

Reisedaten: 12. - 16. April 2012

Infos zur Flugexpedition

PolarNEWS am Nordpol
Das obligate Gruppenbild am Nordpol. Die aufragende Eisscholle wirkt, als hätte man sie extra für die Besucher aufgestellt.

Mit dem Eisbrecher zum Nordpol

Der Nordpol war ein Traum vieler berühmter Forscher und Abenteurer. Im April 1909 gelang es schliesslich dem Amerikaner Robert E. Peary auf seiner Nordpol Expedition als vermutlich Ersten, den nördlichsten Punkt der Erde zu erreichen. Diese Expedition ist jedoch bis heute umstritten. Heute ist die Expedition zum Nordpol eine gut geplante und einzigartige Reise, welche nach wie vor nur wenige Menschen unternehmen können.

Reisedaten: 19. Juli - 01. August 2012

Infos zur Eisbrecherfahrt

50 Years of Victory
Mit 75.000 PS pflügt sich der Eisbrecher durch bis zu 3 Meter dickes Eis.

«50 Let Pobedy» (50 Years of Victory)

Der im Jahr 2007 in Betrieb genommene Atomeisbrecher «50 Let Pobedy» ist der stärkste je gebaute Eisbrecher. Die «50 Let Pobedy» ist vergleichsweise komfortabel ausgestattet, um der Besatzung während der mehrmonatigen Arbeitseinsätzen ein vielseitiges Beschäftigungsprogramm zu bieten. Das Schiff ist mit einer Sporthalle, Sauna, Schwimmbecken, Bibliothek und mit einem Restaurant ausgestattet. Der Eisbrecher wird während der einsatzfreien Zeit ausserdem für touristische Expeditionsfahrten auf der Strecke Murmansk - Nordpol - Franz-Josef-Land eingesetzt.

Nordpol mit PolarNEWS