Tote Männer erzählen Geschichten: Archäologen “lösen” den mysteriösen Todesfall auf Bjørnøya

Manche Leute denken, dass auf Inseln immer wieder interessante Dinge und Schätze vergraben sind. Für eine Gruppe von Wissenschaftlern scheint sich dies auf Bjørnøya zu bewahrheiten, einer kleinen Insel zwischen den norwegischen Festland und Svalbard. Dort haben Archäologen ein Grab mit dem Skelett eines jungen Mannes in Nordhamna ausgegraben.

Weiterlesen ...

Schiffsglocke der HMS Erebus wieder ans Tageslicht geholt

Nur wenige Expeditionen sind so von Geheimnissen umrankt wir die britische Arktisexpedition von Sir John Franklin, der sich auf die Suche nach der Nordwestpassage gemacht hatte. Nachdem das Eis sein zwei Schiffe eingeschlossen hatte, verschwanden alle 129 Mann- Vor kurzem wurde nun die HMS Erebus, eines der beiden verschwundenen Schiffe beinahe 170 Jahre nach der missglückten Expedition gefunden. Taucher haben nun die Schiffsglocke aus dem Wrack geborgen.

Weiterlesen ...

Schiff der Franklin-Expedition gefunden

Kurz nachdem die «Terra Nova» vor der Küste Grönlands entdeckt wurde, wird der nächste Sensationsfund gemeldet: Nach mehr als 160 Jahren haben Archäologen ein Wrack der legendären Franklin-Expedition in der Nordwestpassage gefunden. Die Suche Franklin's nach der Nordwestpassage endete damals in einem Desaster.

Weiterlesen ...

Gudym – das geheime Nuklearlager

Unter der Vielzahl von verlassenen Militärbasen in der ehemaligen Sowjetunion war Gudym, möglicherweise die unheimlichste und geheimste Einrichtung. Gelagert waren während des kalten Krieges Atomsprengköpfe und Raketen. Die Anlage liegt über die Beringstrasse nur wenige Kilometer vom ehemaligen Feind - den Vereinigten Staaten von Amerika entfernt.

Weiterlesen ...

Byrd vielleicht doch nicht erster Flieger am Pol

Als der bekannte Entdecker Richard E. Byrd 1926 von seinem erstmaligen Flug zum Nordpol zurückkehrte, entzündete seine Behauptung, sein Ziel erreicht zu haben, eine Diskussion, die bis heute andauert: Erreichte er wirklich den Nordpol? Ein Wissenschaftler an der Ohio State Universität hat durch das Studieren von Simulationen der atmosphärischen Bedingungen mit Hilfe eines Supercomputers und der Kontrolle von Byrds Navigationstechniken berechnet. Seine Studie zeigt dass Byrd wohl nahe am Pol gewesen war, aber nur bis auf 130 Kilometer herankam, bevor er umgedrehte und nach Spitzbergen zurückgekehrte.

Weiterlesen ...

Himmelfahrtskommando im arktischen Eis

Am 20. November 1931, hat ein ehrgeiziges Abenteuer sein vorzeitiges Ende gefunden: Die «Nautilus», ein umgebautes US-U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg, mit dem der australische Abenteurer Sir Hubert Wilkins den Nordpol unterqueren wollte, musste vor der norwegischen Küste schwer havariert versenkt werden.

Weiterlesen ...

Kanada sucht Sir John Franklins Schiffe

Mehr als eineinhalb Jahrhunderte nach dem Verschwinden des britischen Entdeckers John Franklin mit seinen Männern in der Arktis unternimmt Kanada noch einen Versuch, seine beiden Schiffe zu finden. Franklins Grab und die Reste seiner beiden Schiffe wurden nie gefunden.

Weiterlesen ...

Wrack der «Terra Nova» gefunden

Einen sensationellen Fund machte ein internationales Forscher-Team vor der Küste Grönlands. Fast 70 Jahre lang lag die «Terra Nova» des gescheiterten Polarforschers Scott auf Grund. Nun wurde sie zufällig entdeckt. Das berühmte Schiff, mit dem der Entdecker Robert F. Scott 1910 Richtung Südpol in See stach, galt seit 70 Jahren als verschollen.

Weiterlesen ...

Vor 100 Jahren – Schweizer Grönlandexpedition

Vor 100 Jahren, im Jahr 1912, überquerte der Schweizer Meteorologe und Polarforscher Alfred de Quervain in einem vierköpfigen, schweizerisch-deutschen Forschungsteam das grönländische Inlandeis.

Weiterlesen ...

Die «Maud» kehrt heim nach Norwegen

Bei einer Anhörung am 15. März 2012 wurde über das Schicksal der «Maud» entscheiden, welches von dem berühmten Polarforscher Roald Amundsen einst befehligt wurde. Nun kann das Schiff nach Norwegen überführt werden.

Weiterlesen ...