×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

In den nächsten Tagen erscheint die Ausgabe 17 von PolarNEWS und wieder ist diese mit 68 Seiten gleich dick wie die letzten  Ausgaben. Der Start von PolarNEWS in Deutschland war ein grosser Erfolg: Das Heft ist auf grosse Gegenliebe gestossen, die Schar der Abonnenten wächst rasant. Wir freuen uns sehr über die Begeisterung unserer deutschen Freunde.

Stefan Christmann konnte seinen Traum verwirklichen
Stefan Christmann konnte seinen Traum verwirklichen

Stefan Christmann – 14 Monate auf Neumayer III

Vierzehn Monate lebte Stefan Christmann als Forscher auf der Antarktis-Station Neumayer III. Wann immer es die Arbeit erlaubte, fotografierte er alles, was ihn beeindruckte. «Einerseits fotografiere ich leidenschaftlich und war immer angetan von den einzigartigen Landschaften der Antarktis: Für mich war es immer klar, dass ich einmal im Leben die Antarktis selber erleben und fotografieren wollte». meinte Stefan zu seinem Abenteuer.

Orcas tragen ihren Übernamen «Killerwal» zu unrecht.
Orcas tragen ihren Übernamen «Killerwal» zu unrecht.

Orca – Schlauer Räuber

Orcas tragen ihren Übernamen Killerwale zu Unrecht: Sie sind viel eher sehr intelligente Jäger und Familientiere. Den Schwertwal, wie er auch genannt wird, trifft man tatsächlich in allen Weltmeeren an; hauptsächlich in küstennahen Meeresgebieten mit grosser Produktivität und am häufigsten im Südozean, südlich des 60. Breitengrades, vor den Küsten der Antarktis. In antarktischen Gewässern leben schätzungsweise mindestens 25'000 bis 27'000 Individuen.

Selten besucht – die Küste von Ostgrönland
Selten besucht – die Küste von Ostgrönland

Reisen – Unbekanntes Grönland

Die meisten Reisen in die Arktis von Europa aus starten in Longyearbyen, dem Hauptort auf Spitzbergen und Tor in die nördlichsten Regionen. Unser eigentliches Ziel war nicht die Arktis hier auf Spitzbergen, sondern liegt weiter im Westen davon, nämlich Ostgrönland. An der Ostküste von Grönland steht nur ein einziges Dorf. Umso beeindruckender ist die grossartige Natur.

Ich möchte PolarNEWS bestellen